AC

  • AC-5 Langdistanz und ÖM Jugend und Senoren - ÖM Mannschaft

    ÖM Mannschaft 2018 (Matthias und Georg Gröll, Mathias Peter)

    Bild: Matthias und Georg Gröll, Mathias Peter

    Starke Vorstellung der Steiermark in Gutenbrunn! Bei schwülem Wetter konnten die Läufer im Wald großteils gute Leistungen abrufen. Auf der detailgetreuen Karte waren anspruchsvolle Bahnen vorbereitet, die den Läufern viel abverlangten.

  • 10. AC – Vorfreude auf 2018

    Erster Sieg für Mathias Peter in H21Elite.Das Ende der nationalen Orientierungslauf-Saison 2017 fand am Sonntag, dem 22.10., in Kirchberg am Wechsel mit einem Mitteldistanz Lauf, zugleich 10. Austria-Cup, statt.

    KirchbergamWechsel

    Kartenbeispiel der D50

  • 7. und 8. MTBO AC in Sopron(Ungarn)

    Am letzten Wochenende fand unweit der österreichischen Grenze, im nahegelegenen Sopron das vorletzte Wochenende im MTBO-AC statt. Veranstalter war der Verein SMAFC, in welchem Walter übrigens seit mehr als 30 Jahren Mitglied ist.

    AC 23.4.-5

    Das Wettkampfgelände war östlich der Stadt gelegen, ein großteils flaches bis leicht hügeliges Waldgebiet mit Anteilen an Acker- und Weinanbauflächen. Über dieses Gebiet war vor genau 40 Jahren das letzte Mal eine Fuß OL Karte aufgenommen worden. Das Gebiet steht jetzt unter Naturschutz, für den MTBO wurde aber eine Ausnahme gemacht.

  • Antonia Erhart berichtet vom 1. Ski-OL AC

    Antonia Erhart berichtet vom 1. Ski-OL AC Mitteldistanz und WRE in Berchtesgaden

    Am 15. Dezember fand der erste Ski-OL Bewerb der Saison 2018/19 statt. Der Austragungsort
    befand sich nahe Berchtesgaden in Deutschland. Somit kämpften sowohl österreichische als
    auch deutsche Ski-OLerinnen und OLer um die schnellsten Laufzeiten.
    Es war nicht nur der erste nationale Ski-OL-Bewerb der heurigen Saison sondern es ging für
    die Elitekategorien auch um wichtige World-Ranking-Punkte.

    Antonia 20180215
    Antonia (Bild © wir nachgetragen)
  • Auftakt zur Saison 2014 – Steirische Ski-OL MS in der Eisenerzer Ramsau

    Am vergangenen Wochenende fand in der Eisenerzer Ramsau in traumhafter Winterlandschaft auf gut präparierten Loipen der Auftakt in die Ski-OL Saison statt. Neben der ÖSTM/ÖM Sprint und einer Mixed-Sprint-Staffel wurde bei einem weiteren Austria-Cup-Lauf auch die Steirische Ski-OL Meisterschaft durchgeführt.

    Der ErzbergSki OL AC 1 2014 Reinhard 2 bearbeitett-1Karte Eisenerz

  • Bahnlegerteam bestätigt: alpines Traumgelände

    Kartenkontrolle im Nebel

    Das Bahnlegerteam hat bereits das alpinen Laufgelände besichtigt und bestätigt: Die Teilnehmer des Zirbenlandopens 2019 erwartet feinstes alpines Terrain ober- und unterhalb der Baumgrenze.

    KartenausschnittKartenausschnitt 2

    Ausschnitte aus der noch unfertigen Karte

    Das Gebiet wurde schon von den Kartenzeichnern aufgenommen. Im bevorstehenden Winter, in dem Schnee und Eis die einmalige Landschaft für uns konservieren werden, wird nun die Zeichnung der Karte vollendet.

    Laufuntergrund

     Typischer Laufuntergrund

  • Erfolge 2017

    2017 war eine extrem erfolgreiches Jahr für den OLC Graz. Besonders hervorzuheben sind der Staatsmeistertitel in der OL Herrenstaffel und die 10 Goldmedaillen.

  • Erfolgreicher Ski-OL auf der Turracherhöhe

    Sonne, viel Schnee und sehr gute Loipenbedingungen - die Vorraussetzungen waren gut für die Austragung eines Ski-Orientierungslaufs auf der Turracherhöhe. Neben den Protagonisten der heimischen Ski-OL-Szene, hatten sich auch internationale Top-Läufer aus Finnland, Tschechien, Bulgarien und der Schweiz angekündigt. Der Turrachsee war die Hauptbühne des Wochenendes. Der Schlussteil der Wettkämpfe spielte sich dort ab, die Mixed-Sprint-Staffel fand ganz auf dem See statt. Die große Zahl an schnellen Langläufern zog die Blicke der Flaneure und Alpinskifahrer auf sich, die ebenfalls das sonnige Wochenende auf "der Turrach" genossen.

    Die Mitglieder des OLC Graz waren Teil des Organisationsteams, nahmen aber auch aktiv an den Wettkämpfen teil und waren dabei sehr erfolgreich.

    16702348842 0a3b017b97 o

     

  • Erfolgreiches AC Wochenende in der Ost-Steiermark

     18 Podestplätze, 4 Österreichische Meisterschaftsmedaillen und 2 Staatsmeisterschaftsmedaillen – der OLC Graz zeigte am verregneten, letzten Wochenende tolle Leistungen.DSC 0381

  • Langdistanz und Staffel Staatsmeisterschaften, AC-8

    Staffel Sieger 2

    Chris Pfeifer, Laura Ramstein, Mathias Peter, Rosa Trummer, Georg Gröll, Antonia Erhart (Photo: Philipp v. Arx)

    Toller Start der Herbstsaison in Miesenbach

    Für unser Team war es wieder ein erfolgreiches Orientierungslaufwochenende mit vielen Topplatzierung, sowohl bei der Langdistanz am Samstag, als auch am Sonntag bei der spannenden Staffel.

  • MTBO AC-1 und AC-2 in Csopak/Ungarn

    Austria Cup 1 und 2 in Csopak/Ungarn

    Die ersten beiden Austria Cups in Mittel- und Langdistanz der heurigen MTBO Saison fanden mit starker internationaler Beteiligung am Nordende des Plattensees, unweit von Veszprém, in Csopak statt. Für langjährige MTBO Sportler ist dies kein unbekanntes Terrain. Etliche nationale und internationale Bewerbe wie EM, WM und Weltcups fanden in diesem Gebiet schon statt.

    andreas rief

     

  • MTBO AC-3, AC-4 und AC-4 Schwarzenbergkaserne

    Austria Cup 3, 4 und 5 in der Schwarzenbergkaserne

    Zwei Tage, drei Rennen, eine Staatsmeisterschaft, viel Sonne und tiefer Gatsch. So die Kurzzusammenfassung vom letzten MTBO Austria Cup in der Schwarzenbergkaserne bei Salzburg. Das Gelände in der Kaserne und auch die danebenliegende Saalachau waren am letzen Aprilwochenende Austragungsort des 3., 4. und 5. Laufs zum MTBO Austria Cup. Am Samstag stand 2x Sprint, einer davon als Staatsmeisterschaftswertung, am Sonntag eine Mitteldistanz am Programm.

    MTBOMiddel5AC2018 1

     

  • Nationaler Saisonauftakt in Eisenstadt

    Knapp 30 Läuferinnen und Läufer des OLC Graz orientierten sich am vergangenen Wochenende durch die Eisenstädter Innenstadt und das Leithagebirge. Beim Auftakt der nationalen Orientierungslauf Saison im Burgenland wurde um österreichische Meister- und Staatsmeistertiteln in drei Disziplinen gekämpft. Außerdem wurde auch der frühlingshafte Wald und das schöne Aprilwetter genossen. Auf jeden Fall war für jeden etwas dabei und der OLC Graz schaffte es, viele Top-Platzierungen zu erlaufen.

     MixedSprintStaffel

     Sieger: Mixed Sprintstaffel (Laura, Mathias, Matthias, Carlotta)

  • Obertilliach - Sprintstaatsmeisterschaften, AC-3 und AC-4

    OLCG Buff Gruppenfoto action

    Zum 3. und 4. Austriacup und den Österreichischen Staatsmeisterschaften im Sprint durften wir in Obertilliach die Tiroler Bergluft schnuppern.

  • ÖM MTBO Langdistanz, AC MItteldistanz (WRE)

    Die diesjährigen österreichischen Staatsmeisterschaften im MTBO über die Langdistanz fanden auf der bekannten aber immer wieder herausfordernden Karte Dobrava zwischen Villach und Faakersee statt.

    Da dieser Bewerb auch zum World Ranking zählte und außerdem die Weltmeisterschaften im Waldviertel unmittelbar bevorstehen, fand sich auch ein beträchtlicher Teil der Weltelite im Wettkampfzentrum Maria Gail ein. Die Staatsmeistertitel sicherten sich Sonja Zinkl als Gesamt-Zweite und Kevin Haselsberger als Dritter in der Tageswertung. Andi Rief vom OLC-Graz fehlte wegen erfolgreicher Vermehrung und so startete nur Christof Haingartner, der sich nur durch mp vor einer Platzierung im hintersten Spitzenfeld rettete.

  • ÖSTM/ÖM MTBO Mittel u. 6. AC und AC MTBO Mittel

    Starke Leistungen beim MTBO-Abschlusswochenende

    Gunter Kradischnig
    Günter Kradischnig auf der Fahrt zum Zielposten (Bild © Ewald Glatz)
     

    Extreme Wetterverhältnisse (Dauerregen und Kälte) führten beim letzten MTBO-Austriacup-Wochenende in Buchschachen zu tiefem Boden, rutschigen Schlammwegen und glatten Wurzelabschnitten.
    Sehr anspruchsvolle Bahnen mit vielen Höhenmetern und schwierigen Routenwahlen taten das ihrige zu langen Wettkampfzeiten und resultierten in überdurchschnittlich hohen Ausfallquoten in allen Kategorien.


  • Ski-OL: Guter Einstand von Antonia Erhart

    Endlich war es am vergangenen Wochenende soweit – die Ski-OL-Saison wurde mit drei Wettkämpfen an zwei Tagen (Sa, 13.2.-So, 14.2.) in Kitzbühel eröffnet. Sehr gute Schneebedingungen und die Möglichkeit, auf der gut tragenden Schneebasis auch abseits der Loipen quer zu laufen, stellten ganz spezielle physische Anforderungen an die etwa 70 Teilnehmer/-innen. Der Golfplatz und das Loipennetz zwischen Kitzbühel und Reith lieferten dank guter Bahnlegung aber auch einige OL-technische Herausforderungen.

    Antonia Erhart, die als einzige Läuferin unseres Vereins beim internationalen Saisonhöhepunkt der Ski-OLer in Obertiliach Anfang März dabei sein wird, feierte trotz weniger Schneekilometer einen sehr guten Einstand. Sowohl beim Austriacup im Sprint am Samstag als auch bei der ÖM-Mitteldistanz am Sonntag belegte sie den zweiten Platz und zeigte, dass der Formaufbau für die Juniorenweltmeisterschaft stimmt.

    Die Bronzemedaille bei der ÖM konnte Günter Kradischnig erreichen, auch wenn der Zeitrückstand wegen eines übersehenen Postens und entsprechender Zusatzmeter schon beträchtlich war.

  • Spannender Saisonauftakt des Ski OL‘s

    Günter KradischnigMit ersten beiden Austria Cup Bewerben, sowie mit dem letzten STOLV Cup gelang den Naturfreunden Steiermark ein spannender Saisonauftakt in der Eisenerzer Ramsau. 
     
    Der ein oder andere wird sich vielleicht gewundert haben, als er durch den Ort Eisenerz durch gefahren ist, doch einige Kilometer weiter wartete schon eine 20-30 cm hohe Naturschneedecke, welche die Landschaft in eine traumhafte Winterwelt verwandelte. Der perfekte Ort für das anstehende SKI OL Wochenende.
  • Thermenland Open - Mitteldistanz Staatsmeisterschaften, AC-5 und AC-6

    STM Mittel Loipersdorf

    Mathias Peter (2) und Laura Ramstein (3) (Laura war schon abgereist)

    (Ent)spannung in Loipersdorf

    Loipersdorf war am vergangenen Wochenende Schauplatz der ÖSTM/ÖM Mittel sowie einer Langdistanz. Die beiden AC-Bewerbe boten spannende Bahnen in physisch sehr forderndem Gelände. Letzteres war mitunter durch die teils sehr tiefen Gräben bedingt, die es zu durchqueren (oder aber zu Umlaufen) galt. Der Wald gleich neben der Therme Loipersdorf war aber im Allgemeinen sehr gut belaufbar und bot damit häufig die Möglichkeit zu sehr direkten Routen. Trotzdem machte das Abwägen einer Umlaufroute ab und zu Sinn, um sich kräfteraubenden Höhenmeter zu ersparen.

  • Unterkunft

    Hilfe bei der Unterkunftsuche bekommen Sie vom

    Tourismusverband Zirbenland Steiermark
    Hauptstraße 31
    A-8742 Obdach
    Tel: +43 3578 3406
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    www.steirisches-zirbenland.at

     

    Liste der Beherbergungsbetriebe in der Umgebung

    Liste der Beherbergungsbetriebe 2018 im steirischen Zirbenland